Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


5. Offene Lesebühne

Am 1. Oktober von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Landhaus Finze in Badenhausen

Näheres unter: Projekte/Autorenkreis Imtakt


 

"Ein Fingerhut voll Harz"

Ausschreibung zum 3. literaturpreis Harz  bis 15. März 2020

Näheres unter: Projekte / Literaturpreis Harz


 

 

 

 

 

Lyrikerin und Erzählerin

Literaturpreis Harz

Lyrischer Garten

Lesungen

Literatur ImTakt

 

 Der Lyrische Garten 2019

am Sonntag, 18. August von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr 

Gipsmühlenweg 37, 37520 Osterode am Harz

 

Lyrik boomt! oder Gedichte suchen Seelen!

Renate Maria Riehemann, Lyrikerin aus Osterode, hat zwanzig Dichter und Dichterinnen aus nah und fern zum Lyrischen Garten in die Villa Gyps nach Osterode eingeladen, der nun schon zum dritten Mal die Pforten für die Freunde der Dichtkunst und der Villa Gyps öffnet. Die Veranstaltung, die auch in diesem Jahr am ersten Sonntag nach den niedersächsischen Sommerferien stattfindet, ist mittlerweile überregional bekannt.

Der romantische Jugendstilgarten der ehemaligen Industriellenvilla wird zur weitläufigen Bühne, auf der man nach Belieben lustwandeln kann, auf der sich ganz unterschiedliche Lyrik im romantischen und naturnahen Ambiente bestens präsentieren kann. Ein Ort zum Ausruhen, Anhalten, Erholen.

Parallel dazu finden in der Beletage der Villa Bühnenpräsentationen statt. Dabei hat moderne Lyrik ebenso Platz wie traditionelle und unkonventionelle.

Ein Höhepunkt des Tages wird sicherlich die Autorin Nicoleta Craita Tenó sein, 1983 in Galati, Rumänien, geboren. Sie kommt schon zum zweiten Mal nach Osterode. Im Jahr 1996 zog sie sich im Alter von 13 Jahren aus dem Leben zurück. Seit dieser Zeit spricht sie nicht mehr. Ab dem Jahr 2000 erschienen mehrere rumänischsprachige Veröffentlichungen, später folgten deutschsprachige Buchpublikationen, mit denen sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewann, so unter anderem das Bremer Autorenstipendium. Die Autorin gilt als eine der sprachgewaltigsten jungen deutschen Autorinnen. Sie ‚spricht‘ sechs Sprachen. Ihre Gedichte werden gelesen von Verlagsleiter Alfred Büngen. Man darf gespannt sein.

Ein weiterer Höhepunkt ist Rowan Coupland, ein junger Sänger und Multiinstrumentalist, der aus der lebhaften alternativen Folk Szene Brightons entsprungen ist. Seine Musik wurde als »gospel folk noir from the future« beschrieben, obwohl seine Songs ebenso gut aus der fernen Vergangenheit stammen könnten. Er wird gemeinsam mit Eve Richens, einer britischen modernen Poetin auftreten.

Aber auch andere Lyriker machen neugierig, zum Beispiel Volker Maaßen aus Hamburg mit seinen bitterbösen Versen oder Rosita Busch aus Clausthal-Zellerfeld mit einer Premierenlesung.

Bei Regen fällt die Veranstaltung nicht aus, sondern kann problemlos in die zahlreichen Räume der Villa verlegt werden.

Haus und Garten der Villa Gyps stehen unter Denkmalschutz. Sie bilden ein Ensemble, das in kunstgeschichtlich bedeutsamer Geschlossenheit die Epoche des Jugendstils widerspiegelt. Der Verein der Freunde Villa Gyps und Garten e.V. unterstützt und trägt das denkmalpflegerische Gesamtkonzept für die öffentliche Nutzung von Haus und Garten. www.villa-gyps.de

 

Bühnenprogramm

(Änderungen vorbehalten, siehe Aushang vor Ort am 18.8.)

11.00 Uhr - Begrüßung und gemeinsamer Start im Garten

11.30 Uhr - Brandy Schuster: Lyrik ist Gesang (Gitarre: Jojo Schulze)

11.45 Uhr - Renate Maria Riehemann: Drumherum

12.00 Uhr - Nicoleta Craitra Ten'o und Alfred Büngen: Atemsand

12.15 Uhr - Manfred Pilz: Kuriose Interpretationen

12.30 Uhr - Clifford Middleton: Gedichte für Gläubige u. Suppenkasper

14.00 Uhr - Harald Gröhler: Gang durch die lyrischen Jahreszeiten

14.15 Uhr - Karin Hartewig: Flügelflatterschlagen. Neue Gebrauchslyrik         

14.45 Uhr - Petra Horn: Zwischen Laub und Blütenstaub

15.00 Uhr - Rowan Coupland: Zarte Harfe und andere Klänge

15.15 Uhr - Eve Richens: modern poems (Vortrag in engl. Sprache)

15.30 Uhr - Dagmar Petrick: Hund und andere Zweisamkeiten

15.45 Uhr - Wolfram Horn: Von Menschen und Welten

16.00 Uhr - Rosita Busch: Beziehungsweise

16.15 Uhr - Samir Jeday: Ein Hauch Liebe und eine Prise Politik  

16.30 Uhr - Hermann Recklebe: 1 Finne und 4 Engländer

16.45 Uhr - Nicoleta Craitra Ten'o, und Alfred Büngen: Erinnerung

 

Führungen durch die Villa um 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 17.00 Uhr

 

 


https://www.youtube.com/watch?v=mWw60W0nd5s Lyrischer Garten 2018

am Sonntag, 12. August von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Der romantische Jugendstilgarten der Villa Gyps lädt zum Spaziergang ein, wird zur bunten Bühne. Verschiedene Autoren platzieren sich in dieser oder jener Gartenecke, um eine Auswahl ihrer lyrischen Texte zu präsentieren und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu beantworten und freuen sich darauf, das ein oder andere Gedicht auf persönlichen Wunsch vorzulesen. Parallel zum Gartenprogramm finden Bühnenpräsentationen in der Beletage der Villa statt.

 

   

Die Künstler im Bühnenprogramm

   

11.00 Uhr

 

Gemeinsamer Start und Begrüßung durch
die Hausherrin Sieglinde Ehrhardt und die Gastgeberin Renate Maria Riehemann

   

Die Lesungen dauern ca. 15 Minuten

11.30 Uhr

 

Julia de Boor

Berlin

   

& Gunter Berthold

Trier

12.00 Uhr

 

Stefanie Dominguez

Bielefeld

12.15 Uhr

 

Hartmut Funk

Herzberg

12.30 Uhr

 

Petra Horn

 

Bad Grund

12.45 Uhr

 

Nicoleta Craita Tenó

Geb. Rumänien

   

& Alfred Büngen

 

13.15 Uhr

 

Führung durch die Villa Gyps

14.00 Uhr

 

Brandy Schuster

Osterode

   

& Yoyo Schulze

Katlenburg

14.30 Uhr

 

Clifford J. Middleton

Bad Grund

14.45 Uhr

 

Wolfram Horn

Bad Grund

15.00 Uhr

 

Rüdiger Aboreas

Bad Grund

15.15 Uhr

 

Stefanie Dominguez

Bielefeld

   

Manfred Pilz

Göttingen

   

Karin Hartewig

Göttingen

   

Renate Maria Riehemann

Osterode

16.00 Uhr

 

Nicoleta Craita Tenó  

 
   

&Alfred Büngen

 

16.30 Uhr

 

Julia de Boor

Berlin

   

& Gunter Berthold

Trier

17.00 Uhr

 

Führung durch die Villa Gyps

17.30 Uhr

 

Gemeinsamer Ausklang im Garten

18.00 Uhr

 

die Pforten werden geschlossen

 


 

Lyrischer Garten 2017

Mitwirkende 2017 im Bühnen- und Lesungsprogramm
11.30 Uhr Lauter Liebeslyrik - Geliebte Lyriklaute: Julia De Boor (Berlin) und Gunter Berthold (Trier) begleiten ihre Liebeslyrik gegenseitig auf Klang- und Saiteninstrumenten / 12.00 Uhr Herrmann Recklebe (Göttingen) / 12.15 Uhr Wolfram Horn (Bad Grund) / 12.30 Uhr Lyrik ist Gesang: Brandy Schuster (Osterode / Gesang) und Richi Chajac (Osterode / Gitarre) / 13.00 Uhr Manfred Pilz (Göttingen) / 13.30 Uhr Ruth Schrinner (Clausthal-Zellerfeld) / 13.45 Uhr Lothar Kolle (Osterode) / 14.00 Uhr Niko Kahlen (Göttingen) / 14.30 Uhr Die Ballettschule Lowin (Osterode) präsentiert Choreografien zu Gedichten von Renate Maria Riehemann (Osterode) / 15.00 Uhr Johannna Gerlinde Lenz (Duderstadt) / 15.30 Uhr Hartmut Funk (Herzberg) / 16.00 Uhr Lauter Liebeslyrik - Geliebte Lyriklaute: s.o./ 16.30 Uhr Helmut W. Brinks (Göttingen) liest Rainer Maria Rilke / 17.00 Uhr Manfred Kleiner (Osterode) / 17.15 Uhr Esther Felsin (Göttingen)